Cake-Masters Teigmischung Eier-Nudeln mit Steinpilzen 500 g

  • €4,50
    Einzelpreis pro 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Nur noch 1 übrig!

Quality made in Germany - gut zu wissen, wo es herkommt

Hochwertige Teigmischung für Eier-Nudeln nach einem Rezept von Pasta Grande, dem Delikatesshersteller für italienische Spezialitäten aus der Region Emsland. Sie müssen nur noch ca. 175 ml Wasser hinzugeben. Die Eier aus Freilandhaltung sind bereits in der Mischung vorhanden.

Ergibt 4 Portionen frische Eier-Nudeln.

 

Zubereitung
  1. Kneten Sie den Teig mit einer Küchenmaschine für ca. 5 Min. oder geben Sie das Mehl auf eine Arbeitsfläche und schütten das Wasser in eine zuvor geformte Mulde und kneten den Teig von Hand ca. 7 Min.
  2. Wickeln Sie den Teig in Frischhaltefolie und lassen Sie ihn für ca. 30-60 Min. bei Raumtemperatur ruhen. Tipp: Sie können den Teig schon am Vortag zubereiten und über Nacht im Kühlschrank lagern. Nehmen Sie ihn dann 30-60 Minuten vor dem weiterverarbeiten aus dem Kühlschrank).

Nudelteig zubereiten mit einer Nudelmaschine

Den Nudelteig in mehrere Portionen aufteilen, wobei die nicht benötigten Teigstücke eingewickelt bleiben. Die Nudelmaschine an der Tischplatte befestigen und die breiteste Walzenöffnung einstellen. Nach dem nochmaligen Durchkneten den Teig durch die Walzen drehen, danach zusammenklappen und mit der Öffnung nach unten nochmals durchdrehen. Dieser Vorgang wird etwa fünfmal wiederholt, wobei die Walzenöffnung immer enger gestellt wird.

Ist der Nudelteig dünn genug, wird er zuletzt durch die Schneidwalzen gedreht. Im Anschluss können Sie sich entscheiden, ob Sie die Nudeln sofort genießen oder sie lieber trocknen möchten. Am einfachsten gelingt das mit einem speziellen Pastatrockner, aber auch ohne dieses Hilfsmittel können Sie Ihre selbst gemachten Nudeln für den späteren Genuss vorbereiten. So lassen sich die rohen Nudeln liegend auf Geschirrtüchern oder dem Backblech oder im Fall von langen Nudelsorten alternativ auf einer Holzstange zwischen zwei Stühlen trocknen.

Nudelteig zubereiten ohne Nudelmaschine

Aber auch ohne Profi-Nudelmaschine müssen Sie nicht auf Pasta aus selbst gemachtem Nudelteig verzichten. Hierzu rollen Sie einzelne Teigportionen einfach mit einem Nudelholz auf der bemehlten Arbeitsfläche aus, wobei Sie zwischen geraden und diagonalen Rollbewegungen variieren. Der ausgerollte Teig muss dabei sehr dünn sein: für Bandnudeln oder Spaghetti etwa 1 mm, für Lasagne etwa 2 mm. Vor dem eigentlichen Zuschneiden in die gewünschte Form sollten Sie den Nudelteig ein paar Minuten antrocknen lassen. Für das Kochen gilt schließlich: Je dünner und frischer der Teig ist, desto schneller sind auch die Nudeln gar. Frisch zubereitete Spaghetti benötigen je nach Dicke etwa 1-3 Minuten, vollständig getrocknete Nudeln müssen ca. 5 Minuten länger kochen.

Gefüllte Nudelteig zubereiten
Hierzu benötigen Sie den ausgerollten Teig mit einer Dicke von ca. 1-1,5 mm. Geben Sie portionsweise die vorbereitete Füllung auf den Teig. Umstreichen Sie nun die Füllung mit gequirltem Ei oder Wasser. Legen Sie eine zweite Teigbahn über die Füllung, schneiden Sie die Teigwaren zwischen den Füllungen auseinander und drücken Sie die Ränder mit einer Gabel kräftig zusammen, so dass keine Füllung beim Kochen austreten kann. Geben Sie die Teigwaren nun für 5-7 Minuten in leicht kochendes Salzwasser. Anschließend mit heißem Wasser abschrecken und mit einer Sauce oder Pesto und Parmesan servieren.

Zutaten

HARTWEIZENGRIESS, WEIZENMEHL Typ 550, Volleipulver (aus Freilandhaltung), Steinpilzpulver (1,3 %), Speisesalz.

Nährwertangaben
100 g enthalten durchschnittlich:
Brennwert 1454 KJ/344 kcal
Fett 1.9 g
davon ges. Fettsäuren 0.4 g
Kohlenhydrate 67.2000 g
davon Zucker 0.4 g
Eiweiß 12.7 g
Salz 0.8 g

Wir empfehlen außerdem